Schokokuchen mit Cheesecake-Füllung

  • Zutaten
  • 150g Zartbitter Schoki
  • 250g weiche Butter
  • 250g + 100g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 4 + 2 Eier
  • 350g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 75ml + 50ml Milch
  • 4 EL Kakaopulver
  • 500g Topfen
  • 20g Speisestärke
  • Staubzucker

Schokolade klein hacken und schmelzen (Wasserbad oder Mikrowelle).

Butter, 250g Zucker und 1 P. Vanillezucker schaumig schlagen, nacheinander 4 Eier unterrühren.
Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit 75ml Milch unter die Butter-Zucker-Eier-Mischung rühren, dann die geschmolzene Schokolade und den Kakao dazugeben.

Die anderen Eier, den restlichen Zucker (100g) und ein Packerl Vanillezucker (es empfiehlt sich Vanillinzucker, da dieser rein weiß ist, die Vanilleschoten-Pünktchen, also das Mark, könnten in der weißen Topfenmasse stören) vermengen und den Topfen sowie die Stärke unterheben.

Eine Backform – ich habe eine kranzförmige verwendet – ausbuttern und mit Mehl bestäuben, 2/3 des Teiges in die Form geben und in der Mitte eine Mulde bilden, den Teig seitlich an den Rändern etwas hochziehen, damit die Topfenmasse gut Platz findet.

Nun die Topfenmasse einfüllen.

Den restlichen Schokoladenteig mit der übrig gebliebenen Milch (50ml) vermengen und über die weiße Topfenmasse gießen, damit alles bedeckt ist.

Gut 1 Stunde bei 180°C im vorgeheizten Backrohr, Ober- und Unterhitze backen.

Etwas auskühlen lassen, aber noch warm auf ein Kuchengitter stürzen, keine Angst, es ist normal, dass der Kuchen etwas einsinkt. Mit Staubzucker bestreuen und das wichtigste: Genießen!