Marillenkuchen

  • Teig:
  • 250g Mehl
  • 150g Zucker
  • 100ml Öl
  • 100ml Wasser
  • 4 Eier
  • 1/2 P Backpulver
  • 1 P Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Belag:
  • Marillen, je nach Belieben
  • Staubzucker

Die Marillen waschen, halbieren und entkernen.
Die Eier trennen, den Dotter mit Zucker, Wasser und Zitronensaft schaumig rühren.
Eiklar mit etwas Salz steif schlagen.
Mehl und Backpulver abwechselnd mit dem Öl in die Zucker-Eimasse sieben.
Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Belch streichen – oder in jede beliebige andere Form geben und mit den Marillenhälften belegen.
Bei 170°C ca. 40 min backen.