Kokoskuchen

  • Zutaten
  • 200g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 350g Mehl
  • 150g Kokosraspeln
  • 1 P. Backpulver
  • 150ml Kokosmilch
  • Schokoglasur
  • Kokoschips oder Raspeln für die Deko

Die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen, bis die Masse schön hell wird, Eier nach und nach einrühren.
In der Zwischenzeit Mehl, Kokosraspeln und Backpulver vermischen.
Die Kokosmilch abwechselnd mit der Mehlmischung unter die Butter-Zuckermasse rühren, dann die Kuchenmasse in eine gefettete Form füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 170°C fast 60 Minuten backen – Stäbchenprobe!

Kuchen auskühlen lassen und mit Schokoladenglasur und Kokoschips dekorieren.

Damit er besonders saftig wird, könnt ihr über den noch heißen Kuchen einen Becher warmes Schlagobers (eventuell gezuckert oder mit Alkohol verfeinert) gießen. Dafür empfiehlt sich allerdings ein Blech zu verwenden und keine Gugelhupfform.. und ich würd die Schokolade dann vielleicht weglassen

Lasst ihn euch schmecken!