Quesadillas

Ich bin ja nicht die Einzige,

die sich auf Pinterest, Instagram, Tumblr usw. herumtreibt.

Daher meine Frage, fällt euch das auch auf, dass zu gewissen Zeiten (und ich mein jetzt nicht Ostern/Weihnachten) alle die gleichen Rezepte ausprobieren oder nachkochen und posten?

Ich bin da nämlich keine Ausnahme. . ich poste das jetzt nicht immer sofort aber ich finds eben witzig, dass ich etwas esse, auf Insta herumsurfe und das was ich mir gerade in den Mund schiebe auf einem oder mehreren Bildern sehe..

Letztens eben bei Quesadillas. Lange schon vorgehabt welche zu machen, ständig gesehen und in letzter Zeit noch häufiger.. und dann eben auch gemacht.

Ich hab ewig viel Dinge auf meiner Liste stehen die ich mal ausprobieren möchte, allerdings ist das etwas schwierig wenn man alleine wohnt (Emil kann.. ähm darf.. ja schließlich nicht alles essen) und man viele Sachen nicht einfach auf eine Portion kochen kann.. Es sollten viel mehr Dinge auf Singlehaushalte ausgelegt werden. Kann man sowas iwo beantragen?

Bei Fleisch mach ichs ja mittlerweile so, dass wenn ich was brauch (haha will ;)), nichts mehr abgepacktes nehme oder wenn doch, gleich alles verarbeitet wird und ich dann 3 Tage dran essen muss.. ich mag das zwar nicht, aber 500g Hendlfleisch bekomm ich eben nicht in einer Mahlzeit runter. In meinen Tiefkühler passt eine Erbsen- und eine Himbeerpackung rein, danach ist noch Platz für ein paar Eiswürfel.. somit ist kein Platz mehr für übrig gebliebenes Essen. TK-Pizza gabs bei mir, seitdem ich in meiner eigenen kleinen Wohnung wohn noch nie! (passt ja auch nicht in den Tiefkühler ;))

Ich steh auf mexikanisches Essen darum hier einige Ideen für Quesadillas:

Variante 1 (siehe Foto)

  • 100g Faschiertes/Hackfleisch
  • etwa 7 Champignons
  • ½ Paprika (rot)
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 kleine Zwiebel oder 2 Jungzwiebel
  • geriebener Cheddarkäse je nach Belieben
  • 8 Tortillas

Faschiertes in etwas Öl scharf anbraten, Paprika und Zwiebel in Streifen und Champignons in Blättchen schneiden und mit dem Mais in die Pfanne geben. Mit Salz/Pfeffer würzen (gut eignen sich auch fertige Würzmischungen)

Für alle, die wie ich keinen Plattengriller besitzen, einfach eine Pfanne (meine war gerillt (Grillpfanne ;)), wie man sieht) ohne Öl erhitzen, einen Tortilla reinlegen, mit Käse betreuen, etwas Füllung darauf verteilen, noch mehr Käse darauf geben und mit einem weiteren Tortilla bedecken und gut andrücken. Prüfen ob die Unterseite schon gebräunt ist und wenden. Weiter machen bis alle Tortillas bzw. die Fülle aufgebraucht ist.

Dabei darauf achten, dass die Pfanne nicht zu heiß ist, sonst brennt das Brot an und wird ungenießbar.

Ihr könnt die Tortillas auch einmal zuklappen anstatt zwei übereinander zu legen.

 

Variante 2

  • 100g Hühnerfleisch, klein geschnitten
  • 1 kleine Dose Kidney-Bohnen
  • Lauch
  • ½ Paprika (gelb)
  • ½ Zucchini
  • geriebener Cheddarkäse je nach Belieben
  • 8 Tortillas

Die Zubereitung ist gleich wie bei Variante 1. Ich hab mein Fleisch mit Brathähnchengewürz verfeinert, ist wirklich zum Empfehlen.

 

Variante 3 vegetarisch

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • schwarze Bohnen
  • ½ Paprika (grün)
  • 1 Süßkartoffel
  • geriebener Cheddarkäse je nach Belieben
  • 8 Tortillas

Zubereitung: wie Variante 1 nur müsst ihr die Süßkartoffel vorher weich kochen und die schwarzen Bohnen, wenn ihr keine in der Dose bekommt, in Wasser einweichen und ebenfalls weich garen. Abschmecken mit Salz/Pfeffer, frischen Kräutern wie zB. Koriander

 

Ein paar Dips dazu?

passend sind: Joghurt-Minze, Guacamole oder eine Salsa Sauce. yummy!

Lasst es euch schmecken

 

xoxo sofie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fünfzig + = vierundfünfzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sechsunddreißig + = vierzig