Geburtstags­überraschung

Es gibt vieles das man feiern kann, aber nichts ist so wichtig wie der Geburtstag, immerhin ist der  nur einmal im Jahr und weil ich Geburtstage mit Kuchen verbinde, war klar: zum Geburtstag meines Freundes Markus muss ich was ganz spezielles versuchen.

Da konnte ich seine Vorliebe zu Kokos natürlich perfekt ausspielen und so wurde es eine Raffaello Torte.

Klingt für viele erstmal vielleicht nicht so spannend. Aber  ich kann euch garantieren, wenn ihr Raffaello bzw Kokos genauso gern habt wie Markus (und der schwärmt regelrecht davon!) dann probiert doch einmal diese Variante:

Eine Packung Raffaello gemeinsam mit einer Hand voll Mandeln fein zerstoßen (mit der Küchemaschine geht es ganz schnell), 100g weiße Schokolade schmelzen und untermischen,  250ml Schlagobers aufschlagen, nach Bedarf Sahnesteif verwenden und unter die Masse heben. In eine mit Klarsichtsfolie ausgelegte Schüssel füllen und kalt stellen.

Biskuitteig auskühlen lassen, zurecht schneiden und auf die Masse in der Schüssel leicht andrücken. Stürzen und mit etwas geschlagenem Schlagobers abspachteln. Zuletzt mit Kokosraspeln bestreuen, wers mag verfeinert das ganze  noch mit frischem Obst, auch gut in der Masse drinnen, passend: Himbeere, Erdbeeren oder Pfirsiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fiveundeighty − threeundeighty =

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eighty + = oneundeighty