Die Schnellen

Hallo Leute!

Weiter gehts mit dem Thema „jeder kann kochen“

Diesen Kuchen bekommt wirklich jeder fluffig, weich, lecker und süß.

Die einzige Voraussetzung: eine Mikrowelle.

Wenn ihr keine habt. . blöd glaufen
besorgt euch eine oder lasst es ;)

Mug Cakes gehen super schnell und sind am Besten wenn man sie gleich warm isst. Sie sind sehr variabel und schmecken somit jedem, der Süßes mag.

Viele machen sie zum Frühstück, da sie ja wirklich schnell gehn, diese Tassenkuchen.
Stellt euch vor ihr bekommt unerwartet Besuch von den Schwiegereltern und habt nichts zu Hause, ausser: Mehl, Milch, Eier, Öl, Kakao und Backpulver.. in nichtmal 5 min ist der Kuchen fertig.. und frisch! Noch eine Kugel Vanilleeis drauf, mit Schokosauce verzieren und gehackte Nüsse darauf verteilen.
Wenn ihr dann auch noch schöne Tassen habt ist das doch schon ein kleines Kunstwerk.

Hier eines meiner Lieblingsrezepte:

4 El Mehl, 3 El Zucker, 2 El Kakao (gesüßt, Benco..), 1/2 Tl Backpulver, eine Prise Salz, 1 Ei, 3 EL Milch und 1 EL Öl kräftig miteinander verrühren, Handmixer, Schneebesen etc.
In eine (oder wenn ihr mehrere kleinere Kuchen wollt, dann in mehr) Tasse, Becher, Auflaufform (alles was mikrowellentauglich ist) füllen und 2 min auf höchster Stufe „mikrowellen“
Macht unbedingt eine Stäbchenprobe.. ich kenn eure Mikrowelle nicht – es kann sein, dass ihr die Tasse nochmal erwärmen müsst, dann einfach im 30 sek takt arbeiten.
Wenn ihr mehr Tassen/Becher/Heferl/etc. in eurem Gerät habt dann wird die Dauer automatisch länger, da die Mikrowelle einfach so funktioniert.

Besonders lecker ist es wenn ihr zB Karamell mit in den Teig gebt, so kleine Karamellbonbons oder Kokosflocken, Marshmallows (vorsicht süß! Zucker reduzieren), Früchte (vl. ohne Kakao).
Als Topping (also auf den fertigen Kuchen drauf) passt ganz gut Eis, Schlagobers (wenn er etwas ausgekühlt ist, sonst habt ihr umsonst geschlagen), Nüsse, Saucen (die Süßen, kein Bratensaft .. ausser ihr macht den Kuchen pikant), Früchte, Kaffee, …
Ihr könnt euch das ganze vorstellen wie bei einem Frozen Joghurt. da haut ihr doch auch alles drauf was euch schmeckt

wie ihr seht kann man auch hier wieder experimentieren.

zeigt mir doch eure besten Kreationen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

58 + = fourundsixty

2 Antworten zu “Die Schnellen”

  1. julia sagt:

    Noch zwei Fragen, damit auch mir der Kuchen gelingt:
    Welche Karamellbonbons nimmst du und
    wie voll machst du die Tasse, sodass beim backen nichts überläuft? :)

    • sofie sagt:

      bei den Karamellbonbons die weichen verwenden, gibts auch von storck (werther’s) oder toffifee passen ganz gut, kommt immer drauf an was dir schmeckt, ich verwende die Karamellcreme von Bonne Maman :)
      Die Kuchen verdoppeln sich fast, dh die Tasse nur bis zur Hälfte füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eighteen + = fiveundtwenty