bake eat love @ Cookasa vs. Wrapstars

Sicher habt ihr die Blogüberschrift gelesen und fragt euch jetzt: Cookasa.. what? Wrapstars? häää

Also dass ihr Cookasa nicht kennt ist eine Sache, ist in Wien noch nicht soweit verbreitet, anders in den Hauptstädten Deutschlands.

wrapstars

Aber wenn ihr von den Wrapstars, ihrem Foodtruck und den sauleckeren Wraps noch nichts gehört habt, dann schämt euch jetzt ein bisschen ;)

Die Jungs setzen mit ihren Produkten auf Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, Saisonalität, Regionalität und Liebe (also ein bisschen geben sie damit schon an :P)
Ich sag euch, es lohnt sich ihren Truck aufzusuchen, die Standorte findet ihr auf Facebook, Instagram oder ihrer Website

Von so einem Wrap wird man auch bestimmt satt! Sogar für Vegetarier ist was dabei, also keine falsche Scheu, traut euch und ihr werdet es nicht bereuen.

 

So nun aber zurück zum Thema, genug geschwärmt.

Cookasa – ihr wisst immer noch nicht was das eigentlich ist. Ich wusste es auch nicht, bis ich mitgemacht habe.

cookasa

Die Fakten:

2 Küchen in einer Stadt
6-8 Personen in einer Küche
1 Gastgeber
1 Küchenchef
3 Teams
3 Gänge
alles zufällig ausgewählt und eingeteilt von Cookasa
und in Echtzeit auf Facebook gepostet

klingt doch nach Spaß oder nicht? – mehr dazu auf: Cookasa

Also ich muss sagen, ich hatte tatsächlich viel Spaß, hätte es mir am Anfang nicht gedacht, da es doch sehr seltsam ist, 7 fremde Menschen kennen zu lernen und mit denen zu kochen.
Ich glaub man braucht auch ein bisschen Glück, damit die Chemie passt und man sich gut versteht, anders ist das Treffen schnell vorbei und man ist froh endlich heim gehen zu können.
Ich hatte dieses Glück ;)
Wir hatten einen wirklich lustigen Abend mit Bruschetta, Wraps und Schoko-Orangen-Erdbeer-Dessert (ein Rezept von mir und ich hab immer noch keinen Namen dafür).

Für Bruschetta bzw Wraps hab ich kein Rezept, denn bei Bruschetta kann ich mich erinnern: Brot Tomate und ein ganzes Feld Knoblauch xD
Die Zutaten und Zubereitung der Wraps brauch ich euch nicht veraten, denn die könnt ihr zum Glück selber kosten ;)
Allerdings hab ich das Rezept für das Dessert im Kopf und das bekommt ihr hiermit auch → Schoko-Orangen-Erdbeer-Dessert (für Namensvorschläge bin ich jeder Zeit dankbar)

Obwohl ich anfangs etwas skeptisch war, find ichs jetzt im Nachhinein richtig klasse, vorallem wenn man neue Leute kennen lernen will ist das eine gute Gelegenheit!
Meldet euch an, probiert es aus und vl treffen wir uns dann einmal zum gemeinsamen Kochen, würd mich freuen ;)

xoxo sofie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sechzehn − = sieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

− zwei = 7