aber bitte mit Sahne

Hallöchen!
Viele von euch (größten teils auf Instagram) haben mich nach dem Rezept vom Apfel-Marzipan Kuchen gefragt.
Er ist nicht nur im Internet ein Renner, sondern auch in den Mündern meiner Familie und Kollegen ;) (Zitat von Markus: „auf alle Fälle war der fingerleckend gut“)
Jeder der Marzipan und Äpfeln nicht abgeneigt ist, wird diesen Kuchen – mit oder ohne Schlagobers – lieben.

Schnell gemacht und noch schneller gegessen :P
Wenn ich etwas Neues ausprobiere ist es meist deswegen, weil ich grad uur Lust auf irgendwas hab, aber zu faul bin es mir zu kaufen bzw denke: Das kann ich sicher besser!
So wars auch hier. Mein Freund und ich mögen gerne Marzipan und ich wollte ihn damit überraschen. Äpfel mussten sowieso weg und Resteverwertung geht nun mal so: einfach etwas daraus machen..

Ein Rezept war schnell gefunden, aber weil einfaches Nachbacken nicht soviel Spaß macht wie ausprobieren, hab ich es ein wenig verändert:

500g Äpfel (das sind 2-3 Stück, aber k0mmt immer drauf an wie ihr die Früchte legt. Selbst wenn ihr zuviel schneidet, ein Apfel ist doch ein leckerer Snack und verkürzt die Backzeit ;) ich verwend immer heimische Äpfel (Kronprinzler), aber das is ganz euch überlassen ) schälen, entkernen und in – nicht allzu – dünne Scheiben schneiden, eine Orange (ich nehme viel lieber Orangen als Zitronen, aber das ist jedem selbst überlassen, vl probiert ihr es mal mit Limetten, bitte sagt mir dann wie es schmeckt) auspressen und mit den Äpfeln mischen.
100g Marzipan grob raspeln und mit 125g weicher Butter, 125g Zucker, 1 P Vanillezucker (meiner Meinung nach sollte man überall Vanillezucker reingeben), 1 Prise Salz (bei Süßspeisen unbedingt notwendig) sowie ein paar Tropfen Bittermandel-Aroma cremig rühren, danach 3 Eier einzeln einrühren.
150g Mehl und 1 Tl Backpulver mischen und einsieben. In eine mit Backpapier ausgelegte Form (26cm Durchmesser) füllen und glatt streichen.

Die Äpfel auf einem Küchenrollenpapier abtropfen und wie gewünscht auflegen (ich hab sie sehr dicht und übereinander gelegt weil der Kuchen im Ofen sowieso noch aufgeht und sie sich auseinander schieben).
2EL Zucker mit etwas Zimt mischen und auf die Äpfel streuen (karamellisiert dann im Ofen und wird wunderbar knusprig) und bei 180°C ca. 35 min backen.

Auskühlen lassen und genießen! Passt gut mit einem Schauferl Schlagobers zu Kaffee oder Kakao ;)
Viel Spaß beim Nachbacken und/oder verbessern!

Ich wollt den Kuchen schon lange mal mit Birnen versuchen, glaube das schmeckt auch sehr gut.
Als nächstes werde ich Whoopies probieren – freut euch drauf :D

xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ sixty = nineundsixty

2 Antworten zu “aber bitte mit Sahne”

  1. julia sagt:

    Wo gibts Bittermandel-Aroma?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

four + = 9